FANDOM


Borderlands 2 wurde offiziell am 19. September 2011 angekündigt. Es erschien in Amerika am 18. September und international am 21. September 2012. Borderlands 2 basiert auf der Unreal Engine 3.[1]

Der Antagonist des Spiels, Handsome Jack, ist der reiche Besitzer eines Rüstungskonzerns namens Hyperion. Er behauptet, die gesuchte Kammer aus dem Vorgängertitel eigenhändig geöffnet sowie den Endgegner aus Borderlands 1, den Zerstörer, selbst getötet zu haben. Nun besetzt er mit Hilfe seiner Hyperion Corporation große Teile des Planeten, mit der Begründung, er möchte den Planeten zivilisieren. Außerdem hat Handsome Jack den Großteil der Sonne, die auf den Planeten strahlt, durch eine riesige H-förmige Raumstation abgeblockt, indem er sie vor dem stationären Mond Pandoras parkt.

Das neue Team in Borderlands 2 bekommt also den Auftrag, Jack zu erledigen, um wieder Frieden auf Pandora einkehren zu lassen.

Borderlands 2 beginnt nach einer explosiven Falle von Handsome Jack. Der Spieler wird schwer verletzt von einem Claptrap gefunden, der zu Beginn Geleit durch die Story samt Tutorial gibt.

Die Charaktere aus dem ersten Teil kommen in Borderlands 2 immer mal wieder als NPCs vor, jeder mit einer eigenen Hintergrundgeschichte. Von diesen erhält man in erster Linie Aufträge, die die Story weiterspinnen, darüber hinaus zahlreiche Nebenaufträge, die durch kleine Geschichten teils abseits des Hauptpfades führen und auch so manche Hintergrundinformationen, die das Universum Borderlands Stück für Stück erweitern. Roland ist hierfür ein gutes Beispiel. Im Rahmen einer Hauptquest ist es Aufgabe des Spielers, Roland der Gewalt des Spezial-Constructors W4R-D3N zu entreißen und sich dabei des Widerstands durch Banditen und Handsome Jacks Roboter zu erwehren. [2]

KlassenBearbeiten

Borderlands 2 bietet vier spielbare Charaktere:

  • Axton (Commando) - Eine generelle Kampfklasse mit der Fähigkeit, einen unterstützenden Geschützturm aufzustellen.
  • Maya (Sirene) - Ein weiblicher Charakter, der die Fähigkeit hat, den sogenannten Phaselock einzusetzen, um damit den Kampf und die Gegner zu beeinflussen.
  • Salvador (Gunzerker) - Ein Kampfkoloss, der enormen Schaden austeilen und bei entsprechender Skillung zwei beliebige Waffen zugleich tragen kann.
  • Zer0 (Assassin) - Ein mysteriöser Kopfgeldjäger, der besonders auf Gefechte über große Distanzen oder den direkten Nahkampf spezialisiert ist und sich unsichtbar machen kann, parallel zur Platzierung eines Hologrammes seiner selbst.

DLC-Charaktere:

  • Gaige (Mechromancer) - Ein Mädchen, das einen D374-TP, oder auch "Deathtrap", eine starke Roboterdrohne, die für sie kämpft, digistrukturieren kann.
  • Krieg (Psycho) - Ein verrückter Geselle, dessen Fähigkeit es ist, eine Axt hervorzuziehen und diese zu werfen.

GegnerBearbeiten

  • Constructor - Produzieren immer wieder feindliche Roboter (Loader) und feuern sogar zielsuchende Raketen auf den Spieler ab. Um die Loader-Reproduzierung zu stoppen und kritschen Schaden zu verursachen, muss auf das rote "Auge" des Constructors gefeuert werden.
  • Loader - Die von Hyperion hergestellten Kampfroboter, die vor der Umrüstung Baumaschinen waren. Loader erscheinen in zahlreichen Varianten, darunter als normale Waffenträger, Selbstmordattentäter oder Raketenschützen.
  • Hyperion Soldaten - Bewaffnete Ingenieure oder für den Kampf ausgebildete Scharfschützen, welche neben den Loadern in den Kampf geschickt werden.
  • Stalker - Geflügelte Reptilien, die Nadeln aus ihrem Rumpfende schiessen und sich auch kurzfristig unsichtbar machen können. Ist der Schild eines Stalkers deaktiviert, entfällt die Fähigkeit, sich zu tarnen. Während des Gebrauchs seines Täuschungsmodus ist Zer0 in der Lage, sich tarnende Stalker zu sehen. Im Umkehrschluss sind die Stalker allerdings nicht in der Lage, Zer0s Tarnung zu durchschauen.
  • Crystalisken - Große, schwer gepanzerte Dreifüßer, deren einziger Schwachpunkt Kristallflecken auf deren Füßen sind. Sie werfen mit kristallinen Dornen, die großen Schaden verursachen und auch am Boden nach kurzer Verzögerung explodieren.
  • Bullymongs - Aufgrund ihrer weiten Verbreitung auf ganz Pandora vorkommende, an Gorillas oder Yetis erinnernde Geschöpfe, die Felsen werfen und große Sprünge vollführen können.
  • Skags - Schon aus dem ersten Teil bekannte, hundeartige Viecher, die es eigentlich immer auf den Spieler abgesehen haben. Sie leben meist in Höhlen und in Rudeln zusammen.
  • Goliaths - Diese sind neben den Nomaden einer der gefährlichsten Gegner im Spiel. Sie haben die Eigenschaft, zu mutieren, wenn man ihnen den Kopf abschießt, was ihre Gesundheit vollständig wiederherstellt. Nach der Mutation zum "Rasenden Goliath", lässt er seine Schusswaffen fallen, bewegt sich rennenden Schrittes fort und attackiert wahllos alles und jeden in seiner Nähe. Seine Raserei kann genutzt werden, um feindliche Lager schnell und einfach zu säubern. Erledigt ein Goliath ehemalige Verbündete, kann er mehrere Stufen bis zum GOD-Liath aufsteigen. Dieser Gegner lässt dann einen hohen Umfang an Beute fallen.
  • Nomaden - Etwas dicker als Marauder Banditen, wenn man sie jedoch nicht schnell genug erledigt, können sie einen gezielten Angriff auf den Spieler organisieren, ähnlich wie Bruiser. Nomaden besitzen mehr HP als gewöhnliche Banditen, sind aber auch um einiges langsamer. Ihr Schwachpunkt ist der Kopf der aber schwierig zu treffen ist.
  • Marauder Banditen - Große, tätowierte, fies aussehende Banditen, die sich gut hinter Deckungen verstecken können und bei Rückzug versuchen, Verbündete zu finden, die mit ihnen kämpfen.
  • Psychos, auch bekannt unter der Bezeichnung Psychopathen : Einige haben Granaten in den Händen, mit denen sie versuchen, sich dem Spieler zu nähern und sich schlussendlich in die Luft zu sprengen. Die Granaten können ihnen aus der Hand gefeuert werden; auch lassen sie diese nach ihrem Ableben fallen. In beiden Fällen wird die Granate dennoch detonieren. Andere Psychos werfen, wenn sie den Spieler nicht erreichen können, mit ihren Äxten. Es ist möglich, geworfene Äxte aus der Luft zu schießen. Feuert man ihnen ins Bein, straucheln sie und sind so leichter zu erledigen.
  • Zwerge - Sie sind klein, aber nicht zu unterschätzen. Sie sind schnell und flink, jedoch ein wenig tollpatschig mit der Shotgun, welche sie nach jedem Abfeuern zurückwirft. Manche schließen sich dem Spieler an, wenn man sie von den Schildern der Nomaden-Folterer herunterschießt. Dies gilt jedoch nur so lange, bis alle Feinde tot sind. Danach attackieren sie den übrigen Spieler.
  • Thresher - Wurmartige Ungeheuer, welche lange Tentakel besitzen. Diese Tentakel können sich unter der Erde hindurchgraben oder tödliche Stacheln verschießen. Einige Varianten besitzen besondere Fähigkeiten. Der Wurmloch-Thresher etwa kann den Spieler mit einem Wurmloch zu sich heranziehen. Thresher können sich zwar nicht von Ort und Stelle bewegen, dafür tauchen sie regelmäßig ab und an anderer Stelle wieder auf.
  • Varkids- Eine insektenartige Rasse, die sich im Falle von Gesundheitsschäden verpuppen können und so eine neue, stärkere Einheit entstehen lassen. Sie besitzen mehrere Mutationsstufen. Je höher der Kammerjäger-Modus, desto mehr Mutationsstufen gibt es.

Varkids können bis zum legendären Raid Boss "Vermivorous der Unbesiegbare" mutieren, allerdings ist die Chance auf diese Stufe sehr gering. Je mehr Spieler an der Partie teilnehmen, desto größer die Wahrscheinlichkeit auf eine Mutation.

  • Rakks - Die geflügelten Ratten von Pandora, welche stets in Schwärmen auftreten und den Spieler aus dem Sturzflug heraus angreifen. Schrotflinten und Schnellfeuerwaffen sind gut zu deren Bekämpfung geeignet .
  • Ratten - Minenratten, Rattendiebe, Laborratten oder Feldratten, alle gehören zur Fraktion der Kannibalen Pandoras. Laborratten etwa nutzen im Nahkampf ihren Silberblick, der enormen Schaden anrichtet, Rattendiebe entwenden dem Spieler große Geldmengen und versuchen, diese unwiderruflich in ihren Schlupflöchern verschwinden zu lassen. Gegen diese Gegner hilft Schockschaden am besten.

Medien Bearbeiten

TriviaBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://pc.ign.com/articles/119/1195591p1.html
  2. http://www.joystiq.com/2011/08/03/borderlands-2/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki